JinkoSolar ist das erste PV-Unternehmen weltweit mit von der Initiative Science Based Targets genehmigten Netto-Null-Zielen

SHANGRAO, China, 28. Dezember 2023 – JinkoSolar Holding Co., Ltd. („JinkoSolar“ oder das „Unternehmen“) (NYSE: JKS), einer der größten und innovativsten Solarmodulhersteller der Welt, gab heute bekannt, dass die kurz- und langfristigen, wissenschaftlich fundierten Emissionsreduktionsziele* seiner wichtigsten Tochtergesellschaft JinkoSolar Co., Ltd. vor kurzem vom SBTi genehmigt wurden, womit JinkoSolar das erste PV-Unternehmen der Welt ist, dessen Netto-Null-Ziele validiert wurden. Es ist erst das zweite Unternehmen auf dem chinesischen Festland, das diesen Status erreicht, und das dritte Unternehmen in der weltweiten Halbleiterindustrie.

Die Initiative Science Based Targets (SBTi) ist ein weltweites Gremium, das die Unternehmen in die Lage versetzt, sich ehrgeizige Ziele zur Emissionsreduzierung auf der Grundlage der neuesten Erkenntnisse der Klimawissenschaft zu setzen. Es zielt darauf ab, Unternehmen weltweit dazu anzuregen, ihre Emissionen bis 2030 zu halbieren und bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Im Zeitalter der globalen Erwärmung ist die Beteiligung an und die Festlegung von wissenschaftlich fundierten Zielen zu einer neuen Geschäftsnorm geworden, die die Wettbewerbsfähigkeit und die Verantwortung der Unternehmen in den Bereichen „nachhaltige Entwicklung“ und „Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG)“ widerspiegelt. Derzeit haben weltweit über 7.000 Unternehmen ihre Teilnahme an der SBTi erklärt, darunter Tesla, Apple, BASF, Lenovo und Tencent.

Ende 2019 kündigte JinkoSolar seinen Beitritt zur grünen RE100-Initiative an, und Ende 2021 verpflichtete sich JinkoSolar Co., Ltd. offiziell, mit der SBTi Netto-Null-Ziele im Einklang mit der Klimawissenschaft zu setzen. In der ersten Jahreshälfte 2023 veröffentlichte JinkoSolar Co., Ltd. seinen ESG-Bericht 2022, in dem es seinen Klimafahrplan zum ersten Mal erläuterte. Dank seiner konsequent innovativen PV-Technologie und zuverlässigen PV-Produkte liefert JinkoSolar weltweit sauberen, sicheren, erschwinglichen und erneuerbaren Strom. Das Unternehmen verfolgt einen wirtschaftlichen, umweltfreundlichen und praktikablen Ansatz zur Bekämpfung des globalen Klimawandels. Im vierten Quartal 2023 wird JinkoSolar das erste PV-Unternehmen sein, das insgesamt mehr als 200 GW an Solarmodulen geliefert hat. Entsprechend schätzt IHS Markit, dass jedes achte Modul in der Welt heute von JinkoSolar hergestellt wurde, was zu einer Kohlenstoffreduzierung von 1 Kilogramm pro 8 Kilogramm PV-Produkte beiträgt.

Durch die Zusammenarbeit mit der SBTi und die Festlegung von Netto-Null-Zielen bekundet JinkoSolar nicht nur seine Ambitionen im Kampf gegen den Klimawandel, sondern liefert auch einen klaren Wegweiser für die Reduzierung der Emissionen in der gesamten Wertschöpfungskette. JinkoSolar ist fest entschlossen, seinen Teil zur globalen Energiewende beizutragen und eine grünere und nachhaltigere Zukunft zu gestalten.

*Die SBTi plant, das genehmigte Netto-Null-Ziel von JinkoSolar Co., Ltd. am 25. Januar 2024 auf ihrer Website zu veröffentlichen.

 

Über JinkoSolar Holding Co., Ltd.

JinkoSolar (NYSE: JKS) ist einer der größten und innovativsten Solarmodulhersteller der Welt. JinkoSolar vertreibt seine Solarprodukte und verkauft seine Lösungen und Dienstleistungen an einen breit gefächerten internationalen Kundenstamm aus dem Versorgungs-, Gewerbe- und Privatkundenbereich in China, den Vereinigten Staaten, Japan, Deutschland, Großbritannien, Chile, Südafrika, Indien, Mexiko, Brasilien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Italien, Spanien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Polen, Österreich, der Schweiz, Griechenland und anderen Ländern und Regionen.

JinkoSolar verfügte zum 30. September 2023 über 14 Produktionsstätten weltweit, 24 ausländischen Tochtergesellschaften in Japan, Südkorea, Vietnam, Indien, der Türkei, Deutschland, Italien, der Schweiz, den Vereinigten Staaten, Mexiko, Brasilien, Chile, Australien, Kanada, Malaysia, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Dänemark, Indonesien, Nigeria und Saudi-Arabien sowie über globale Vertriebsteams in China, den Vereinigten Staaten, Kanada, Brasilien, Chile, Mexiko, Italien, Deutschland, der Türkei, Spanien, Japan, den Vereinigten Arabischen Emiraten, den Niederlanden, Vietnam und Indien.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.jinkosolar.com

 

Safe-Harbor-Erklärung

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen stellen „zukunftsgerichtete“ Erklärungen im Sinne von Abschnitt 27A des Wertpapiergesetzes von 1933 in seiner geänderten Fassung und Abschnitt 21E des Gesetzes über den Handel mit Wertpapieren von 1934 in seiner geänderten Fassung und gemäß der Definition im US-Gesetz zur Reform privater Wertpapierstreitigkeiten von 1995 dar. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind an Begriffen wie „wird“, „erwartet“, „antizipiert“, „zukünftig“, „beabsichtigt“, „plant“, „glaubt“, „schätzt“ und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Unter anderem enthalten die Zitate des Managements in dieser Pressemitteilung sowie die Betriebs- und Geschäftsaussichten des Unternehmens zukunftsgerichtete Aussagen. Solche Aussagen sind mit bestimmten Risiken und Unwägbarkeiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Weitere Informationen zu diesen und anderen Risiken sind in den von JinkoSolar bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereichten Unterlagen enthalten, einschließlich des Jahresberichts auf Formular 20-F. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

 

Für Investoren- und Medienanfragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Stella Wang
JinkoSolar Holding Co., Ltd.
Tel.: +86 21-5180-8777, Durchwahl: 7806
E-Mail: pr@jinkosolar.com

Teilen: